Kommt es wirklich auf die Größe an?

Nein es geht nicht um die ewige Diskussion des besten Stückes. Vielmehr geht es um die Frage nach der Größe des iPhones. Ganze fünf Generationen lang behielt das iPhone die Größe von 3,5″, ganz im Gegenteil zu vielen anderen Herstellern. Hier wuchs das Display von Generation zu Generation immer mit. Apple war lange Zeit mit der Größe zufrieden und die Nutzer ja scheinbar auch. Erst mit der 5. Generation wuchs das Display auf 4″an. Doch auch hier ging Apple eigene Wege und ging eher in die Höhe als in die Breite. Das auf den ersten Blick etwas seltsam wirkende Design des iPhone 5 war letztendlich aber ein Schritt in die richtige Richtung. Da bei vielen Apps (oder insbesondere Spielen) das Gerät quer gehalten wird, hatte man so viel mehr Raum die für ein besseres Handling sorgten. Selbst 2013, als Samsung mit dem S4 bereits 5″ bot, hielt Apple beim 5s an 4″ fest. Erst mit der 6. Generation in 2014 kamen die beiden „Giganten“ iPhone 6 (4,7″) und 6 Plus (5,5″) auf den Markt. Auch wenn das vielleicht nicht jedem passte, war die Vergrößerung für viele dennoch ein guter Schritt in die richtige Richtung.

Als ich das iPhone 6 zum ersten Mal aus der Verpackung genommen habe, war ich schon etwas baff. Klar hatte jeder davor schon mal ein Fremdgerät anderer Hersteller mit vielleicht deutlich mehr Zoll in der Hand. Wenn man sich dann aber selber für so ein Gerät entscheidet und vorher nur kleinere Geräte im Besitz hatte, ist man zunächst überrascht. Ich möchte zwar das große Display nicht mehr missen, jedoch denke ich auch gerne an die kompakte Größe des 5er iPhones zurück. Und obwohl der Trend zu größeren Geräten geht, kocht die Gerüchteküche nun wieder aufs neue ein 4-Zoll-Süppchen. Zwar gibt es noch nichts genaueres (geschweige denn eine Bestätigung seitens Apple), aber scheinbar besteht ziemlich großes Interesse bei den Nutzern. Ob es nun eine „Mini-Version“ des 6er oder eher zur 7er Reihe gehören wird, darüber weiß noch keiner etwas. Viele Medien berichten jedoch schon über einen möglichen Start bereits im April 2016, was eigentlich gar nicht Apples üblichem Rhythmus entspricht. Aber warum nicht einfach mal was neues wagen? Vom Aussendesign her soll es angeblich Richtung iPhone 5 gehen, die Technik dürfte aber auf dem iPhone 6 basieren. Damit wäre der perfekte Kompromiss für viele User geschaffen. Ich persönlich vermisse zwar mein iPhone 5 wegen der Größe, gleichzeitig hätte ich aber auch Touch-ID, Slo-Mo Aufnahmen und 3D-Touch gerne in meinem Gerät. Einen Teil der neuesten Funktionen hat man zwar mit dem 5S, aber eben nicht alle. Wie immer kann man es eh nie allen recht machen. Aber wenn die Gerüchte stimmen dann zeigt Apple zumindest, dass die User gehört und verstanden werden.

Ein Erfolg wäre eine 4″ Version allemal. Viele Nutzer schreckt das iPhone 6 (Plus) vielleicht auch einfach ab. Grund dafür sind – ganz plump – einfach zu kleine Hände! Aber auch solche Nutzer möchten eben nicht auf technische Fortschritte verzichten, somit ergibt der Plan für ein neues 4″ Gerät einfach Sinn. Ich persönlich würde mich über eine kleinere Version eines neuen iPhones freuen, da ich nicht unbedingt ein Fan von diesen riesen Geräten bin. Das große Display macht zwar Spaß, ein gutes Handling ist aber genauso wichtig. Wenn auch noch die Technik stimmt und anderen Geräten nicht hinterherhinkt, dann wäre ein Kauf für mich definitiv eine Überlegung wert. Wer möchte kann ja dann immer noch auf ein größeres Gerät zurückgreifen. Zumindest was das Smartphone angeht, kann man(n) ja selber über die Größe entscheiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s